Fahrgastschifffahrt bei Koblenz an Rhein und Mosel

19. März 2015
Die Stadt Koblenz im nördlichen Rheinland-Pfalz bietet viele Sehenswürdigkeiten. Eine der bekanntesten und meistbesuchten ist das Deutsche Eck vor der Kulisse der gegenüberliegenden Festung Ehrenbreitstein. Das Deutsche Eck mit seinem imposanten Reiterstandbild liegt unmittelbar an der Mündung der Mosel in den Rhein. Was liegt für Besuchergruppen also näher, als bei einem Aufenthalt in Koblenz auch an einer Schiffsrundfahrt bei Koblenz auf Rhein und Mosel oder an einer Ausflugsschifffahrt rheinaufwärts ins romantische Mittelrheintal oder moselaufwärts ins liebliche Moseltal zu unternehmen? 

Bei einer ca. einstündigen Schiffsrundfahrt ab Koblenz auf Rhein und Mosel werden die Sehenswürdigkeiten der Stadt, die Rheininsel Niederwerth und das Kloster Schönstatt bei Vallendar gezeigt. Von Koblenz geht es zunächst rheinaufwärts bis nach Koblenz-Oberwerth. Dort dreht das Schiff und fährt entlang der Festung Ehrenbreitstein, dem Deutschen Eck und der Koblenzer Altstadt in die Mosel ein. Auf der Mosel wendet das Schiff erneut und fährt rheinabwärts entlang der Rheininsel Niederwerth bis Vallendar und zurück zum Schiffsanleger in Koblenz.

Als Ausflugsschifffahrten ab Koblenz ins romantische Mittelrheintal werden unter anderem kleine Burgenrundfahrten bis zum Koblenzer Stadtteil Stolzenfels mit seinem gleichnamigen Schloss und große Burgenrundfahrten bis Brauchbach mit seiner Marksburg, der am besten erhaltenen mittelalterlichen Burg am Mittelrhein, angeboten. Diese Burgenfahrten können sowohl als Rundfahrten mit Abfahrt und Rückkunft in Koblenz, als auch als Streckenfahrten, zum Beispiel mit Ausstieg in Braubach zum Besuch der Marksburg, gebucht werden.

Empfehlenswert sind aber auch Ausflugsfahrten mit einem Fahrgastschiff auf der Mosel. Denn nicht nur das Mittelrheintal hat steile Berghänge, Weinberge und mittelalterliche Burgen zu bieten, sondern auch die Mosel. Auf der Untermosel sind Tagesausflüge ab Koblenz bis nach Cochem und zurück möglich.

Silvester in Koblenz mit Silvesterschifffahrt auf dem Rhein

8. November 2013

Wie in anderen Städten in Deutschland gibt es auch in Koblenz, der Stadt an Rhein und Mosel, mehrere Hotels, die zum Jahreswechsel geöffnet haben und zu einem Silvesterurlaub einladen. Die Silvesterangebote sind jedoch unterschiedlich. Manche Hotels bieten einen Silvesteraufenthalt bereits ab einer Übernachtung, andere einen Silvesterkurzurlaub ab zwei Übernachtungen, einen Silvesterurlaub ab drei Übernachtungen usw. an, wobei die Buchung von Zusatznächten im Rahmen einer früheren Anreise oder einer Verlängerung natürlich möglich ist.

Außerdem unterscheiden sich die Silvesterangebote der Koblenzer Hotels darin, ob es sich um einen Kurzurlaub ohne eigenes Silvesterprogramm oder um ein Silvesterarrangement mit Silvesterfeier oder Silvestergala im hoteleigenen Restaurant bzw. Veranstaltungsraum inklusive Silvestermenü oder Silvesterbuffet, Musik und Tanz handelt.

Gäste, die lediglich ein Silvesterangebot in Koblenz in Rheinland-Pfalz mit reiner Übernachtungsmöglichkeit buchen, haben die Möglichkeit, den Silvesterabend individuell zu gestalten, indem sie z. B. ein Koblenzer Restaurant aufsuchen und dort ein Silvestermenü in privater Atmosphäre genießen oder an einer Silvesterparty in einem Koblenzer Lokal teilnehmen. Die Lage der Stadt Koblenz am Rhein bietet darüber hinaus auch Gelegenheit, Silvester auf dem Rhein zu feiern. Silvesterfahrten auf dem Rhein sind von verschiedenen Anlegestellen in Koblenz aus möglich. An Bord erwartet die Passagiere eine Silvesterfeier mit Buffet, Musik und Tanz und um Mitternacht, wenn alle Schiffe zwischen Deutschem Eck und Festung Ehrenbreitstein liegen, eine herrliche Aussicht auf das Koblenzer Silvesterfeuerwerk. Teilweise sind auch die Getränke an Bord im Pauschalpreis enthalten.

Ein Hotel in Koblenz bietet sogar ein Silvesterarrangement mit Übernachtungen im Hotel, Silvesterschifffahrt auf dem Rhein und Bustransfer zum Schiffsanleger in Koblenz-Pfaffendorf, wobei auch hier die Hotelübernachtungen und die Silvesterschifffahrt bei Koblenz zu einem ermäßigten Preis jeweils getrennt gebucht werden können.

Rhein in Flammen Koblenz 2013

5. Juni 2013

Rhein-in-Flammen-Feuerwerk bei Koblenz von der Festung EhrenbreitsteinRhein in Flammen ist einer der Höhepunkte im Veranstaltungskalender der Stadt Koblenz. Jahr für Jahr zieht dieses Feuerwerk-Event, das immer am zweiten Wochenende im August stattfindet, hunderttausende Besucher in die Stadt an Rhein und Mosel. Der größte Teil der Gäste versammelt sich vor dem Großereignis auf dem Platz am Deutschen Eck am Zusammenfluss von Rhein und Mosel sowie am Koblenzer Rheinufer, wo ein vielfältiges Landprogramm im Rahmen des dreitägigen Koblenzer Sommerfestes für alle Altersgruppen etwas zu bieten hat. Das Sommerfest Koblenz wird dieses Jahr von Freitag, 9. August, bis Sonntag, 11. August 2013, veranstaltet. Live-Musik, Show, Fahrgeschäfte und weitere Angebote prägen diese Festveranstaltung.

Aber nicht nur in Koblenz, sondern auch in einigen südlichen Vororten zu beiden Seiten des Rheins umrahmen Landveranstaltungen das Rhein-in-Flammen-Spektakel, zu dem nicht nur das große Höhenfeuerwerk von der Festung Ehrenbreitstein gegenüber der Koblenzer Altstadt gehört, das jedes Jahr zu einem anderen Thema erstrahlt, sondern auch kleinere Feuerwerke in Spay, Braubach, Rhens, Lahnstein und Koblenz-Stolzenfels.

Alle Feuerwerke kann derjenige sehen, der zu den etwa 30.000 Gästen zählt, die an Europas größtem Schiffskorso teilnehmen. Am Samstagabend versammeln sich über 70 Schiffe auf dem Rhein im Bereich Bopparder Hamm, die von dort aus im Konvoi an romantischen Rheinorten, Burgen und Schlössern, die teilweise bengalisch beleuchtet sind, vorbeigleiten. Das Abschlussfeuerwerk in Koblenz wird gegen 23 Uhr abgeschossen.

Den Schiffsgästen wird während der Rheinschifffahrt auf den meisten Schiffen der rheinischen Fahrgastschifffahrt neben einem guten Abendessen auch musikalische Unterhaltung durch Live-Musiker oder DJs sowie Tanz angeboten. Auf einigen Rheinschiffen findet die Feuerwerk-Schiffsparty als All-Inclusive-Event statt, d. h. Tanzmusik, Buffet oder Menü und Getränke sind im Ticket-Preis enthalten. Mit einem All-Inclusive-Angebot startet am Samstag, 10. August 2013, z. B. eine Schifffahrt von Lahnstein wie auch eine Schifffahrt von Andernach.

Koblenz an Rhein und Mosel – eine Stadt mit langer Geschichte

13. März 2013

Koblenz an Rhein und Mosel ist eine der ältesten Städte in Deutschland. Die Geschichte der Stadt Koblenz wird greifbar mit der Errichtung eines römischen Kastells, dessen Bauzeit in die Herrschaft des Kaisers Tiberius (14 bis 37 n. Chr.) fällt. Unter den Römern entwickelte sich Koblenz zu einer offenen Handels- und Verkehrsstadt mit Moselübergang und Rheinübergang. Nach dem Rückzug der Römer wurde Koblenz im 5. Jahrhundert fränkische Königspfalz. Vom 11. Jahrhundert bis Ende des 18. Jahrhunderts blühte Koblenz als Besitz des Kurstaates Trier auf und wurde zweite Residenzstadt der Trierer Erzbischöfe und Kurfürsten. Es folgten die französische Besatzungszeit unter Napoleon und die Eingliederung in das Königreich Preußen nach dem Wiener Kongress. Heute ist Koblenz nach Mainz und Ludwigshafen mit etwas mehr als 100.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Bundeslandes Rheinlannd-Pfalz.

Durch kriegerische Auseinandersetzungen erlebte Koblenz durch alle Jahrhunderte immer wieder große Zerstörungen. Nicht zuletzt haben massive Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg dafür gesorgt, dass ein Teil des historischen Stadbildes von Koblenz verlorengegangen ist. Dennoch zeugen zahlreiche Bauwerke auch heute noch von der wechselhaften Geschichte der Stadt.

  • Die heutige Pfarrkirche und ehemalige Stiftskirche St. Kastor in der Nähe vom Deutschen Eck am Zusammenfluss von Rhein und Mosel hat ihre Anfänge in einer Basilika aus fränkischer Zeit, die 836 geweiht wurde.
  • Die Florinskirche und die Liebfrauenkirche inmitten der Altstadt stammen aus dem 12. Jahrhundert.
  • Im 13. Jahrundert entstanden die „Alte Burg“ zwischen Florinsmarkt und Balduinbrücke, und die Burg Stolzenfels auf der Rheinhöhe, die im 19. Jahrhundert als Schloss neu aufgebaut wurde und heute als gut erhaltener Bau den gleichnamigen Koblenzer Stadtteil überragt.
  • Die Balduinbrücke (Alte Moselbrücke) wurde unter dem Trierer Erzbischof Balduin von Luxemburg im 14. Jahrhundert erbaut.
  • Das Kurfürstliche Schloss, parallel zum Rhein gelegen, entstand im 18. Jahrhundert als Sitz des Trierer Kurfürsten Clemens Wenzeslaus.
  • Das imposanteste Bauwerk von Koblenz ist wohl die 118 Meter über dem Rhein gelegene Festung Ehrenbreitstein, die in preußischer Zeit ihre heutige Gestalt erhielt, als Koblenz zu einem der mächtigsten Festungssysteme in Europa ausgebaut wurde. Sie geht jedoch zurück auf einen Vorgängerbau aus dem 11. Jahrhundert, der immer weiter erweitert wuede und nie einegenommen werden konnte.
  • Ende des 19. Jahrhunderts wurde an der Moselmündung (Deutsches Eck) das monumentale Kaiser-Wilhelm-Denkmal errichtet. Bis zum oberen Aussichtsring des Reiterstandbildes führen 107 Stufen über die 88 m lange, halbrunde Pergola hinauf, die das Monument umgibt.

Koblenz ist heute nicht nur wegen seiner historischen Sehenswürdigkeiten ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch aufgrund seiner geografischen Lage an Rhein und Mosel als Tor zum Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal, umrahmt von den Mittelgebirgen Hunsrück, Eifel, Taunus und Westerwald. Eine Rheinschifffahrt entlang mittelalterlicher Burgen, ein Schiffsausflug auf dem Rhein Richtung Loreley oder eine Moselschifffahrt Richtung Cochem sollte daher unbedingt zum Besuchsprogramm in Koblenz gehören.

Weihnachtsmarkt Koblenz 2012

19. November 2012

Von Freitag, 23. November, bis Samstag, 22. Dezember 2012, präsentiert sich die historische Altstadt von Koblenz am Rhein wieder in romantischer, vorweihnachtlicher Atmosphäre. Der Weihnachtsmarkt Koblenz ist einer der größten Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz. Die Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags von 10 bis 20 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 20 Uhr, außer am Totensonntag, dem 25. November 2012.

Auf mehreren Plätzen in der Altstadt, auf dem Münzplatz, Am Plan, dem Jesuitenplatz, dem Rathausplatz und dem Vorplatz Liebfrauenkirche sowie dem an die Altstadt angrenzenden Zentralplatz locken Weihnachtshäuschen und Buden mit einem reichhaltigen Angebot an weihnachtlichen Geschenkideen, weihnachtlichen Leckereien und Attraktionen. Dazu zählen Lebkuchen, gebrannte Mandeln, Christstollen und Glühwein ebenso wie Kunsthandwerk, Töpferwaren, Schmuck, Holzartikel, Lederwaren und Textilien. Neu ist in diesem Jahr das Winter-Forum mit Eislaufbahn auf dem Zentralplatz.

Neben Budenzauber und Lichterglanz bietet der Koblenzer Weihnachtsmarkt auch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Live-Konzerten, einer Lichtinstallation, Kutschfahrten mit einer historischen Postkutsche, Führungen über den Weihnachtsmarkt, Weihnachtsgeschichten in Koblenzer Mundart und vielem mehr.

Größere Gruppen wie Vereine, Betriebe und Firmen, die Koblenz in der Adventszeit besuchen, können ihren Weihnachtsmarkt-Besuch auch mit einer Weihnachtsfeier-Rheinschifffahrt bei Koblenz entlang Deutsches Eck am Zusammenfluss von Mosel und Rhein und Festung Ehrenbreitstein z. B. in Richtung Boppard verbinden, indem sie ein Schiff mieten. Zusätzlich können natürlich auch ein Weihnachtsfeier-Buffet, Live-Musik, ein DJ oder CD-Musik bestellt werden.

Silvester 2012 2013 in Koblenz am Rhein

24. Oktober 2012

13067-silvester-koblenz-290k_01.jpgKoblenz ist einer der größten touristischen Anziehungspunkte in Rheinland-Pfalz. Doch nicht nur im Sommer lockt die Stadt an Rhein und Mosel mit ihren Sehenswürdigkeiten, die die zweitausendjährige Geschichte widerspiegeln, Besucher an. Zahlreiche Silvesterangebote laden auch zum Jahreswechsel Gäste aus nah und fern zu einer Silvesterreise oder Silvesterkurzreise in die Mittelrhein-Metropole ein

Wer einen Silvesterurlaub oder Silvesterkurzurlaub in Koblenz in Rheinland-Pfalz buchen möchte, kann zwischen unterschiedlichen Angeboten wählen. Verschiedene Hotels bieten ein Silvesterarrangement an, das neben der Übernachtung in der Regel auch Halbpension, die Teilnahme an einer Silvesterfeier oder Silvestergala im Hotelrestaurant inklusive Silvestermenü oder Silvesterbuffet, Live-Musik und Tanz sowie teilweise auch weitere Programmpunkte beinhaltet. Andere Hotels bieten zum Jahresausklang als Sylvester-Urlaub lediglich Übernachtungen inklusive Frühstück an und verzichten auf komplette Silvesterarrangements, um ihren Gästen die Gestaltung des Silvesterabends selbst zu überlassen. 

So ermöglicht beispielsweise die Lage der Stadt Koblenz am größten deutschen Strom, im Rahmen einer Rheinschifffahrt Silvester auf dem Rhein zu feiern. Wer rechtzeitig Schiffstickets erwirbt, kann auf einem der Koblenzer Partyschiffe an einer Silvesterparty der besonderen Art teilnehmen. Während der Silvesterfahrt ab und bei Koblenz erwartet die Gäste ein Partyevent mit Sektempfang, Silvesterbuffet, Live-Musik und Tanz. Je nach Angebot sind im Ticket-Preis auch alle Getränke enthalten. Höhepunkt der Silvesterfahrt bei Koblenz auf dem Rhein ist sicherlich das Silvesterfeuerwerk am Deutschen Eck, auf das die Schiffgäste einen ebensolch fantastischen Ausblick haben wie auf die Stadtsilhouette von Koblenz und die Festung Ehrenbreitstein. 

Koblenz plant Seilbahn über den Rhein zur Bundesgartenschau 2011

26. November 2008

Abriss der Seilbahn im Herbst 2013 stellt UNESCO zufrieden.

Die Bundesgartenschau Koblenz 2011 findet am linksrheinischen Rheinufer zwischen dem Kurfürstlichen Schloss und dem Deutschen Eck, im Schlosspark auf dem rechtsrheinischen Vorgelände der Festung Ehrenbreitstein statt.

Schon im Februar 2009 kann mit dem Bau der Seilbahn für die Bundesgartenschau 2011 in Koblenz vom linksrheinischen Rheinufer auf die rechtsrheinische Rheinhöhe zur Festung Ehrenbreitstein begonnen werden:
• eine der größten Seilbahnen von Europa außerhalb der Alpen,
• mehr als 850 Meter Länge,
• Höhenunterschied 112 Meter,
• Fahrtzeit rund 4 Minuten,
• 18 Kabinen jeweils bis 35 Personen,
• bis zu 3800 Fahrgäste pro Stunde.

Für die Talstation der Seilbahn entfällt ein Schiffsanleger der Köln-Düsseldorfer Rheinschifffahrt am linken Rheinufer in Koblenz. Gebaut, finanziert und betrieben wird die Seilbahn in Koblenz am Rhein vom weltgrößten Hersteller von Seilbahnen, der Doppelmayr Seilbahnen GmbH in Österreich. Nach der Fertigstellung im August 2010 folgen ausgiebige Testfahrten bis zur Eröffnung der Bundesgartenschau Koblenz 2011. Durch geplante 2 Millionen Besucher soll sich die Seilbahn für den Investor rentieren.

Großzügig verglaste Kabinen werden eine Panoramasicht auf das Deutsche Eck am Zusammenfluss von Rhein und Mosel bieten und überqueren bei einer Gesamtlänge fast 900 Metern die Rheinschifffahrt auf dem Rhein, die Bundesstraße 42 und die rechtsrheinische Bahnstrecke.

Nach der Bundesgartenschau Koblenz 2011 soll die Seilbahn, um keine Schwierigkeiten mit der UNESCO zu bekommen, nur bis Herbst 2013 in Betrieb sein und wieder abgerissen werden.